Deutsch-Polnischer Schüleraustausch

Das Evangelische Gymnasium Meiningen und das Publiczne Gimnazjum w Krościenku in Polen verbindet seit 2014 eine Schulpartnerschaft. Deshalb weilten auch in diesem Jahr wieder 14 polnische Schüler mit zwei ihrer Lehrerinnen vom 29.05. bis zum 05.06.2015 in Meiningen. Gemeinsam mit 14 Schülern aus den 8. Klassen des EVG verbrachten sie eine erlebnisreiche Woche in Südthüringen. Auf dem Programm standen die Erkundung der Goetzhöhle mit anschließender Stadtrallye und einem Picknick, der Besuch der Landeshauptstadt Erfurt, eine Fahrt nach Eisenach mit Besichtigung der Wartburg und eine lustige Kanutour auf der Werra. Ihre Freizeit und das Wochenende verbrachten die polnischen Schüler gemeinsam mit ihren deutschen Gastfamilien. Bei den gemeinsamen Aktivitäten nutzten sowohl die deutschen als auch die polnischen Schüler zumeist die englische Sprache als Kommunikationsmittel. Aber auch die Deutschkenntnisse der polnischen Schüler wurden bei den durchgeführten Veranstaltungen vertieft. Die Erlebnisse in der Gruppe und den Gastfamilien trugen auch dazu bei, Vorurteile abzubauen und neue Freundschaften entstehen zu lassen.

Der Abschied fiel einigen Schülern schwer, doch der Gegenbesuch in Polen wird schon bald, vom 12.06. bis zum 19.06.2015, erfolgen. In Krościenko erwartet unsere Schüler ein  interessantes Programm unter anderem Besuche in Zakopane und Krakow und einer Floßfahrt auf dem Dunajec.

Schüleraustausch mit Polen EVG Meiningen 2015

Informationen zum Sportfest am Dienstag, 09.06.

Liebe Eltern, 

bitte beachten Sie die Informationen auf dem an Ihre Kinder verteilten Elternbrief mit Hinweisen zum Sportfest in der nächsten Woche. Bitte veranlassen Sie auch die Abgabe des dort beigefügten Rückmeldestreifens.

 

Achtung:

Alle Schüler, die nicht direkt zum Stadion kommen, treffen sich zur gewohnten Zeit morgens in der Schule. Von hier aus gehen wir dann um 7.45 Uhr zum Stadion.

Alle Schüler, die drirekt zum Stadion kommen, treffen dort spätestens 8:10 Uhr ein.

  

Mit freundlichen Grüßen

Sabrina Brock

Überragendes Ergebnis für Julius Ebert (8a) beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Dass Julius Ebert (Klasse 8a) ein großes musikalisches Talent ist, wissen wir zwar schon länger, jetzt hat er aber endlich die offizielle Bestätigung, dass er zu den vier besten Gitarristen seiner Altersklasse in Deutschland zählt.

Nach der erfolgreichen die Teilnahme am regionalen Wettbewerb „Jugend musiziert“ für Gitarre Solo konnte Julius sich im anschließenden Landeswettbewerb einen ersten Platz sichern und sich damit für den Bundeswettbewerb qualifizieren. Das gelang deutschlandweit etwa 50 weiteren Gitarristen seines Alters, von denen allerdings beim Bundeswettbewerb am 25. 5. in Hamburg nur vier ein erster Preis zuerkannt wurde. Julius konnte mit seinem Programm (mit Werken von Mauro Guiliani, Isaac Albinéz und Máximo Diego Pujol) 24 Punkte und damit einen ersten Preis erspielen. Ein großartige Leistung!

Obwohl er mit stets mit innerer Souveränität und äußerer Leichtigkeit musiziert, stehen natürlich viel Disziplin und lange Jahre des Übens hinter seinem Erfolg. Gitarre spielt er seit seinem fünften Lebensjahr, Klavier hat er mittlerweile auch gelernt, jedoch steht für ihn jetzt schon fest, dass er später einmal Gitarre studieren möchte. Am liebsten an der Musikhochschule in Weimar, wo er jetzt schon regelmäßig das Privilig der Begabtenförderung bei Professor Müller-Pering erhält. Trotzdem bleiben seine Hobbys und Interessen weit gestreut; wer ihn kennt, weiß, dass er sich außerdem leidenschaftlich gern mit Computern beschäftigt, Schach spielt und sich in der Schülerfirma einbringt. Seinen Erfolg hat er am Abend nach der Ergebnisbekanntgabe übrigens noch in Hamburg an der Hotelbar gefeiert. Allerdings ohne Alkohol, wie er versicherte.

Wir gratulieren Julius und seiner Gitarrenlehrerin Frau Spindler von der Musikschule Meiningen herzlich zum Sieg und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen weiteren musikalischen – und schulischen – Vorhaben!

1-IMG 3026-002

 

FranceMobil zu Besuch am EvG

Mittwoch 27.05.2015    das F R A N C E  M O B I L zu Beusch am EVG

Das FranceMobil ist wieder on Tour: Seit Anfang September fahren zwölf französische Lektoren im Programm FranceMobil mit ihren Renault Kangoos ein Jahr lang durch Deutschland, um Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern.

Die jungen Lektoren vermitteln den Schülern, aber auch Lehrern und Eltern, ein zeit-gemäßes Frankreichbild und liefern Informationen zur Fremdsprachenwahl. In den vergangenen elf Jahren hat das Programm mit seinen Aktionen und Angeboten bundesweit mehr als 950.000 Schüler an etwa 11.300 Schulen erreicht. Die zahl-reichen Anfragen der Französisch-Lernenden in Deutschland zeugen vom Erfolg der fahrenden Kulturinstitute.

Das Programm FranceMobil wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. Die Renault Deutschland AG stellt die Fahrzeuge zur Verfügung, mit denen die Lektoren Kindergärten, Grund-, Real- und Berufsschulen sowie Gymnasien in ganz Deutschland ansteuern. France-Mobil steht unter der Schirmherrschaft des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des französischen Ministers für Jugend, Bildung und Forschung.

Die Programme FranceMobil in Deutschland und sein Pendant DeutschMobil in Frankreich wurden 2004 für ihr vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet. Hauptpartner des Programms sind das Institut français Deutschland, die Robert Bosch Stiftung, Renault Deutschland und das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW). Unterstützt wird es darüber hinaus von Arte, Klett und TV5 Monde.

 

KONTAKT

Elsa Keraudren

Institut français Leipzig

Thomaskirchhof 20

04109 Leipzig

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.institutfrancais.de/francemobil/

 

"Wie umarme ich einen Kaktus?" - Thematischer Elternabend zum Thema Pubertät

Liebe Eltern der 5. und 6. Klassen,
 
der Förderverein des EVG Meiningen möchte Sie recht herzlich zu einem thematischen Elternabend unter der Überschrift "Wie umarme ich einen Kaktus?" zum Thema Pubertät einladen. Die Veranstaltung findet am
 
Montag, den 1. Juni 2015,
um 19:00 Uhr
im Schulgebäude in der Berliner Straße 27
 
statt.
 
Als Referentin begrüßen wir die Dipl.-Psychologin Ines Müller vom Meininger Sarterstift.
 
Die Veranstaltung führen wir bereits zum dritten Mal durch und erwarten erneut einen interessanten und sehr aufschlussreichen Abend. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
 
Der Vorstand des Fördervereins
Manja Krampe

2. Elternsprechtag und "Auflösung" des Fundbüros

Liebe Eltern,

wir möchten Sie daran erinnern, dass

am kommenden Donnerstag, d. 21. 05. 2015,
in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr
unser 2. Elternsprechtag

stattfindet.

Dazu hängen ab Montag wieder Listen im Schulhaus aus, in denen Sie sich durch Ihre Kinder in die entsprechenden Zeitfenster eintragen lassen können.

Bereits vergangene Woche haben alle Schüler eine zweite schriftliche Zwischeninfomation über die bisher erteilten Zensuren mit nach Hause bekommen. Unabhängig davon sei an dieser Stelle auch noch einmal an die jederzeit bestehende Möglichkeit erinnert, sich online über den aktuellen Leistungsstand zu informieren.

 

Auflösung Fundbüro

Des Weiteren werden wir in der nächsten Woche das "Fundbüro" im Sekretariat auflösen. Dazu werden die dort befindlichen Sachen für die Dauer von einer Woche im Flur vor dem Schulbüro ausgelegt, sodass entweder Ihre Kinder oder Sie selbst nach vermissten Dingen Ausschau halten können.

Angefangen bei allen Arten von Brotbüchsen und Trinkflaschen, über Kleidungs- und Schmuckstücke, bis hin zu vollständig gefüllten Turnbeuteln mit augenscheinlich neuen Turnschuhen und sogar Taschenrechnern, ist hier vielleicht etwas von dem vorhanden, was Sie eventuell vermissen.

Alles, was nach Ablauf dieser Woche noch übrig sein sollte, müssen wir dann wegen Platzmangels leider entsorgen.

Chorfahrt nach Grillensee

Obwohl der Schulchor bereits seit dem Gründungsjahr der Schule probt, hatte bis zu diesem Schuljahr noch keine Chorfahrt stattgefunden. Das haben wir im April endlich nachgeholt und im Freizeitheim "Grillensee" bei Leipzig drei Tage miteinander gesungen, gefeiert und von dort aus die Stadt erkundet.

Da mittlerweile etwa 50 unserer Schüler aus allen Klassen zum Chor gehören, konnten sich die Schüler bei dieser Gelegenheit nicht nur klassenübergreifend besser kennen lernen, sondern auch das gemeinsame Singen als verbindendes Element erleben. Zwar durfte das Shopping in Leipzig nicht zu kurz kommen, aber die Stadt konnte uns auch mit ihrem kulturellen Angebot überzeugen.

Im Schulmuseum saßen unsere Sänger mucksmäuschenstill  in ihren Holzbänken und folgten interessiert den Ausführungen und praktischen Unterrichtsanweisungen der Museumsdirektorin. Dass eine Schülerin auf die Läusebank geschickt und ein anderer mit dem Eselskopf verziert wurde, faszinierte die Kinder ebenso wie der (nur gezeigte) Rohrstock oder die strikte Geschlechtertrennung. Ein spontanes Ständchen unserer Sänger rührte die Direktorin schließlich fast zu Tränen; das EVG Meiningen wird dort so schnell nicht vergessen werden.

Hochkultur lieferte uns anderntags ein Konzert der Thomaner in der Thomaskirche - als Jugendchor sind wir zwar noch nicht ganz so gut und berühmt wie die Thomanerknaben, aber wir haben unser Repertoire am Grillensee deutlich aufstocken können und wollen uns in diesem Jahr an unseren ersten Wettbewerb wagen. Die Eindrücke der Großstadt ergänzten sich wunderbar mit der ruhigen und idyllischen Umgebung der Herberge inmitten eines Naherholungszentrums, wo wir im Grünen grillen und dank des schönen Wetters wenigstens mit den Füßen den kristallblauen Grillensee erkunden konnten.

Von dieser ersten gemeinsamen Chorfahrt bleiben viele schöne und lebendige Erinnerungen, und wer dieses Mal nicht daran teilnehmen konnte, fährt einfach im nächsten Jahr mit.

Frankreich- Austausch

Aujourd’hui, le EVG peut pour la première fois

souhaiter la bienvenue

à onze élèves et deux accompagnateurs français

du collège Jeanne d’Arc, Beaumont-sur-Oise.

 

Alors, bienvenue à Meiningen!

Nous vous souhaitons un merveilleux séjour en Allemagne!

Erfolgreich bei "Jugend trainiert für Olympia"- Fussballturnier

Am 28.04.2015 und 30.04.2015 fand im Stadion Meiningen im Maßfelder Weg der Bereichsausscheid im Fussball "Jugend trainiert für Olympia" statt.

Das Evangelische Gymnasium nahm mit 3 Mannschaften der Wettkampfklassen II und III,  2 Jungen- und einer Mädchenmannschaft teil.

Unser Schüler und Schülerinnen zeigten sehr viel Motivation und Engagement jedes Spiel zu gewinnen. Alle gingen fair miteinander um und spornten sich gegenseitig an. Jedes Tor wurde frenetisch bejubelt.

 

Die Mädchen der WK III erreichten den 3. Platz, die WK III Jungen den 2. und die Jungen der WK II den 5. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen und wünschen weitere große Erfolge bei den nächsten Turnieren.

 

 
 
 
 

Bestellung von Schulkleidung

Liebe Eltern,

in den nächsten Tagen haben Sie wieder die Möglichkeit, für Ihre Kinder Shirts, Jacken oder Pullover zu bestellen. Das Material der Kleidung ist Baumwolle und langlebig, der Druck haltbar. Auf der Homepage der Schülerfirma www.evg-creatives-meiningen.de haben wir inzwischen einige Fotos untergebracht, sodass Sie sich noch einmal orientieren und die für Ihr Kind gewünschte Farbe heraussuchen können. Ein Bestellformular erhalten Ihre Kinder bei Frau Pechthold im Büro. Da die Schülerfirma die Ware nach Erhalt sofort bezahlen muss, müssen wir um Verständnis für eine Vorauskasse bitten.

Wir freuen uns auch, wenn Sie einfach mal auf der Homepage der Schülerfirma stöbern.

Im Voraus vielen Dank für Ihr Interesse sagen die Schülerinnen und Schüler der EvG Creatives und Frau Pechthold als Projektleiterin

 

Aktuelle Seite: Startseite