Tafelwerk neue Klassen 7

Liebe Schüler der zukünftigen Klassen 7,

ihr könnt schon über die Ferien das Tafelwerk bestellen.
Auf dem Bücherzettel stand, dass die Daten dazu noch bekannt gegeben werden. Hier sind sie:

Das neue Tafelwerk
Formelsammlung für die Sekundarstufe I
Allgemeine Ausgabe
Schülerbuch ISBN: 978-3-06-040109-3

Das Buch kostet 10,95€ und muss von jedem Schüler gekauft werden.
Ihr könnt es bis einschließlich Klasse 12 benutzen und kauft ab Klasse 11 ein weiterführendes Tafelwerk dazu.

Also los zum Buchladen.

Schöne Ferien

Wir wünschen allen Schülern, Lehrern, Mitarbeitern und ihren Familien eine schöne und erholsame Ferienzeit.
Schaut doch in den letzten beiden Ferienwochen mal wieder hier vorbei, dann gibt es bestimmt Informationen zum Schuljahresbeginn.

Bis dahin eine schöne Zeit.

Das Team vom EvG Meiningen

Projektwoche läuft

Es herrscht geschäftiges Treiben in allen Räumen - die Projektwoche läuft - und zwar vom 14. bis zum 16. Juli 2014.
Am Donnerstag, d. 16.7.2014 ist dann am Vormittag kein Unterricht, sondern am Nachmittag startet um 15:00 Uhr unser Schulfest. Je nach Projekt müssen die Schüler entsprechend zur Vorbereitung da sein.
Die Projekte finden am Montag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr (Mittagspause von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr) und dann am Dienstag und Mittwoch in der Zeit von 7:45 Uhr bis 12:30 Uhr mit anschließender Gelegenheit zum Mittagessen statt.

Schon vor einiger Zeit haben sich alle Schüler in die 14 Projekte eingewählt. Die Themen der Projekte sind vielfältig und reichen von künstlerischen über handwerkliche Angebote bis hin zu sportlichen und filmischen Aktivitäten. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Alle Lehrkräfte der Schule mit Unterstützung durch die LAG Kunstschulen Thüringen sowie durch das Team von Axel Carle Monsigny führen die Projekte durch.
Zum Schulfest werden dann die Ergebnisse präsentiert. Nicht nur die Schüler dürfen gespannt sein.


Einladung zum Schulfest und zum Schuljahresabschlussgottesdienst

Liebe Eltern, Freunde und Förderer unserer Schule,

wir möchten Sie alle herzlich einladen, den Abschluss des Schuljahres mit uns zu feiern und würdig zu begehen.

Schulfest Donnerstag, 17.7.2014, 15.00 - 18.00 Uhr

Hier werden die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse der drei Projektage der letzten Schulwoche präsentieren, die Theatergruppen werden eine Kostprobe ihrer Kunst bieten und die Schulbibliothek wird mit dem Beginn der Ausleihe feierlich eröffnet. Die Eltern des Fördervereins sorgen für eine schmackhafte Verpflegung.

Schuljahresabschlussgottesdienst in der Stadtkirche am Freitag, 18.7.2014, 9.45 - 10.45 Uhr
(mit anschließender Zeugnisausgabe in der Schule)

Zu dem Gottesdienst sind auch die Mitglieder der Kirchgemeinde wie immer herzlich willkommen.

Wolfram Pfeiffer

ACHTUNG: Bücherrückgabe!

Liebe Schüler,

bitte denkt daran, morgen (Montag, 07.07.14) eure Leihbücher zur Rückgabe vollständig mit in die Schule zu bringen!

Alle Bücher, die ihr im nächsten Schuljahr weiter verwendet (siehe neuer Bücherzettel), werden nicht zurück gegeben.

Die Schulleitung

 

Wir kämpfen um Medaillen

Am 01.07.2014 fand unser Sportfest als krönender Abschluss des Sportunterrichtes statt. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kämpften unsere Schüler um beste Ergebnisse im Sprint, Weitsprung, Schlagballweitwurf, Kugelstoßen und Ausdauerlauf. Ein perfekter Abschluss war das Tauziehen zwischen den Parallelklassen und der Staffellauf. Schön war das nun schon obligatorische Fußballspiel und der Zweifelderball.

Einen besonderen Service bot Rosi`s Speiseexpress – lecker Nudeln und Gulasch wurden uns direkt ins Stadion gebracht.

Während der Mittagspause wurde schon mal eifrig gerechnet. Die Gewinner standen endlich fest und die Siegerehrung konnte stattfinden. Am Ende hatte mancher Schüler doch tatsächlich 4 Medaillen um den Hals. Mit Stolz blicken sie alle in die Kameras.  

Dzień dobry! und Witamy!

Dzień dobryund Witamyhieß es zum ersten Schüleraustausch mit dem Publiczne Gimnazjum Krościenko nad Dunajcem aus dem Südosten Polens.

Die erste Begegnung zwischen den je 13 polnischen und deutschen Schülerinnen und Schülern fand am 20.05. in Meiningen statt. Doch ganz fremd war man sich nicht: hatte man doch schon über längere Zeit per E-Mail in Kontakt gestanden.

Die Woche in Meiningen sollte vor allem eines: Spaß machen sowie Land und Leute ein wenig kennen lernen. Deswegen standen neben einem Theaterbesuch, Stadtbesichtigungen in Meiningen und Erfurt auch Wartburg und Goetzhöhle auf dem Programm. Gemeinsame Aktivitäten konnten die Jugendlichen an den Nachmittagen planen und so schon zarte Freundschaften knüpfen. Somit fiel der Abschied am 27.05. um 6 Uhr morgens besonders schwer. Doch es sollte noch schwerer werden:

Nach einer 14 stündigen Busfahrt kamen 12 deutsche Schülerinnen und Schüler am 13.06. in Kroscienko nad Dunajcem an und wurden mit einem umfangreichen Programm begrüßt. Auch in Polen sollte die wunderbare Gegend des Pieniny Nationalparks erkundet und die Gastfreundschaft der Einheimischen erlebt werden. Neben Sport und Spiel an der schuleigenen Kletterwand standen auch eine Floßfahrt auf dem Dunajec sowie der Besuch auf faszinierenden Schlössern und Burgen auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt war die Fahrt nach Krakau, wo wir das Wawel Schloss und Schindlers Fabrik besichtigen konnten. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abschiedsfest mit Folkloretänzern und einem großen Lagerfeuer. Diese aufregende Woche und die freundlichen Menschen, die wir kennen lernen durften, führten zu einem tränenreichen Abschied und der Gewissheit, in der Ferne viele Freunde gewonnen zu haben.

Elternabend für künftige 5. Klassen

Liebe Eltern, liebe Schüler der künftigen 5. Klassen (SJ 2014/15)

wie Ihnen/Euch bereits mit den übermittelten Schulunterlagen mitgeteilt wurde, laden wir Sie/Euch ganz herzlich zu unserem Elternabend

am 01. Juli 2014 um 17:30 Uhr in unser Schulgebäude in der Berliner Str. 27, in Meiningen ein.

Wir bitten darum, dass auch die Schüler unbedingt an diesem Termin teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Drei interessante und erlebnisreiche Tage

Ziel der diesjährigen Klassenfahrt der beiden 7. Klassen des Evangelischen Gymnasiums in Meiningen war Bad Sulza – eine Landgemeinde im thüringischen Ilmtal. Der Kurort wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts durch sein Solbad bekannt.

Alle waren sehr gespannt auf die Klassenfahrt und warteten ungeduldig darauf, dass es losging. Die wenigsten kannten das Ziel dieser zweitägigen Reise, obwohl Bad Sulza ja in Thüringen liegt. Bei der Ankunft begrüßte der Herbergsvater die Schüler und zeigte ihnen ihre Zimmer in der Jugendherberge. Die zweistündige Fahrt hatte hungrig gemacht und so ließ man sich erst einmal das Mittagessen schmecken. Natürlich hatten alle zuvor ihre Betten bezogen und die mitgebrachten Sachen in die Schränke eingeräumt. Nach dem Mittagessen ging es zu Fuß zum Bahnhof, denn das erste Ausflugsziel an diesem Tag sollte der Naumburger Dom sein. Doch es war nicht nur um eine Besichtigung im üblichen Sinn, denn die Schüler erhielten von Frau Brandt ganz konkrete Aufgaben. Zuerst sollten nämlich alle um das historische Bauwerk herumlaufen, um sich die Struktur anzusehen und sich diese zu merken. Nachdem die Schüler die bauliche Struktur mit Hilfe eines Fadens dargestellt hatten, ging es in den Innenbereich. Auch hierfür gab es eine konkrete Aufgabenstellung. Jeder Schüler erhielt ein Bild mit einem Symbol oder einer Figur, nach der gesucht werden musste. Als dann alle ihre Aufgabe erfüllt hatten, wurden die Bilder auf eine Skizze des Doms aufgeklebt. Im Innenhof wartete dann der Führer und der Rundgang durch das monumentale Bauwerk konnte beginnen. Er wusste viel Interessantes zu erzählen über diese ehemalige Kathedrale des Naumburger Bistums. Die Geschichte des Doms St. Peter und Paul reicht zurück bis in die Mitte des 13. Jahrhunderts.

Am Ende dieses Ausflugs in die thüringische Geschichte ging es zurück zur Jugendherberge nach Bad Sulza. Nach dem Abendbrot traf man sich am Lagerfeuer oder spielte Handball. Um 22 Uhr war „Geschlechtertrennung“ angesagt und man begab sich in die jeweiligen Schlafräume. Während die einen rasch einschliefen, nutzten andere die Gelegenheit, noch ein bisschen zu reden.

Wassersport stand dann am zweiten Tag auf dem Programm. Alle waren schon sehr gespannt auf die angekündigte Schlauchboottour. Doch zuvor war ein einstündiger Fußmarsch bis zur Anlegestelle zu bewältigen, wovon nicht alle hell begeistert waren. Drei junge Männer wiesen die Schüler in die Regeln ein, dann konnte es losgehen mit dem Paddeln. Mitten auf dem Fluss wurden Fangen gespielt über drei Boote hinweg, was natürlich voll cool war. Nach fast zwei Stunden war das Endziel erreicht und vom Bahnhof ging es zurück nach Bad Sulza. Als nächster Höhepunkt erwartete die Schüler dort eine Stadt-Rallye, bei der am Ende ein Gewinn lockte. Wer fertig war, konnte den Ort dann auf eigene Faust erkunden. Zur Belohnung spendierte Frau Klein jedem Schüler eine Kugel Eis.  Beim Abendbrot in der Jugendherberge gab es dann viel zu erzählen. Nach dem Essen vergnügten sich alle mit Staffelspielen. Die Mädchen und die Jungen der der beiden Klassen traten gegeneinander an. Der dritte Tag wurde dann etwas stressig. Nach dem Frühstück mussten die Sachen gepackt werden und dann kam der letzte Programmpunkt dieser Klassenfahrt an die Reihe: Der Besuch in der Masken-Manufaktur Bad Sulza. Das 1992 gegründete Familienunternehmen stellt nicht nur Karnevalsmasken her, sondern auch Masken für Theater, für Ausstellungen oder Sammler. Ob Tiermasken, Prinzessinnen-Masken, Masken von Comic-Figuren, Hexen-, Teufel- oder Geister-Masken – all das wird hier in Handarbeit gefertigt. Natürlich durften die Schüler auch einige der Masken aufprobieren – was natürlich für viel Heiterkeit sorgte. Nach dem Besuch der Masken-Manufaktur wartete bereits der Bus, mit dem die Schüler der beiden 7. Klassen wieder in Richtung Heimat aufbrachen.    

NEUER TERMIN: Thematischer Elternabend zum Umgang mit sozialen Netzwerken

Liebe Eltern,

da der für den 18.06. geplante Elternabend zum Umgang mit sozialen Netzwerken leider aufgrund logistischer Probleme ausfallen musste, haben wir einen Ersatztermin vereinbart.

Der Elternabend findet nun am 

Dienstag, dem 01.07.2014, von 18:00 bis 19:15 Uhr statt.

Dazu möchten wir die Eltern der Klasstenstufe 6 und 7 nocheinmal ganz herzlich einladen.
Das zughörige Schülerprojekt fand bereits statt.

Aktuelle Seite: Startseite