Erstes Abitur am Evangelischen Gymnasium

abi 2018 kleinjpg
Im achten Jahr seit unserer Gründung hat in den letzten Wochen erstmals ein Schuljahrgang 12 am EVG das Abitur abgelegt. Zu unserer großen Freude haben alle 36 Zwölftklässler ihre Abiturprüfung bestanden. Mit einem Notendurchschnitt von 2,2 wurde ein im bundesweiten Vergleich gutes Ergebnis erzielt.

13 Abiturienten haben einen Notenschnitt mit einer Eins vor dem Komma, 10 Schüler und Schülerinnen einen Schnitt von 1,5 und besser.

Am letzten Samstag fand eine gelungene Abiturfeier mit Gottesdienst in der Meininger Schlosskirche statt, bei der die Zeugnisse überreicht und die 36 Abiturienten verabschiedet wurden.

Eine besondere Auszeichnung durch die Schulleitung erhielten die drei besten Abiturienten Antina Pfeffer (1,0), Niclas Tietze (1,0) und Jonas Borzel (1,1).

Der Förderverein ehrte weitere Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen und besonderes Engagement, nämlich Anna Hönig (schulisches Engagement, Pressearbeit und hervorragende Leistungen im Theaterspiel), Isabell Grimm ( 6 Jahre Schülersprecherin mit großem Einsatz für die Schule), Artur Kraus (Schülerzeitung und Aufbau gegenseitiger Schülernachhilfe), Jannis Biehler (musikalische Unterstützung der Schule und hervorragende Leistungen im Theaterspiel) und Sebastian Borzel (hervorragende Leistungen und Engagement im Sport).

Wir danken unserem Stiftungsvorsitzenden, Herrn Eberl, für die freundlichen Worte bei der Abiturfeier und ebenso unserem Elternsprecher, Herrn Thomas, und den Schülerrednern (Anna Hönig, Max Ketzer) für ihre ermutigenden Reden und Dankesworte.

Ein herzlicher Dank gilt ferner alle Musikern,welche die Feier begleitet haben, dem Schulchor unter Leitung von Herrn Fuhrmann und Frau Kleinschmidt sowie den ausgezeichneten Instrumentalisten Lucia Keil/Seraphina Fuhrmann (Querflöte/Klavier), Julius Ebert (Gitarre) und Gustav Kühn (Klavier).

Schulleitung und Kollegium des EVG

Fotogalerie ... 
(weitere Bilder folgen)

5. deutsch - polnischer Schüleraustausch am EVG

 

Bereits zum 5. Mal fand der Schüleraustausch zwischen dem EVG und der polnischen Schule „Skola Postawowa nr. 2“ in Krościenko statt. Die polnischen Schüler weilten vom 13.05. bis 20.05. 18 in Meiningen. Gemeinsam mit den Schülern des EVG besuchten sie die Städte Meiningen, Schmalkalden und Erfurt.  Weiterhin nahmen sie an einem Confiserie Kurs in der Viba Nougatwelt teil und fuhren auf der Werra mit Kanus. Der Gegenbesuch in Krościenko erfolgte vom 10.06. bis 17.06.18.  Dort besuchten die Schüler gemeinsam  Zakopane und Krakau mit dem Wawel und der Marienkirche. Zu weiteren Höhepunkten gehörten die Fahrt über den Dunajec mit Flößen und die Wanderung durch das „Weiße Tal“. Die beiden Wochen wurde mit einem fröhlichen Abschlussabend beendet.

Polenaustausch 2018

 

 

Glänzendes Wetter für herausragende Leistungen

Betrat man am vergangenen Dienstag das Stadion am Maßfelder Weg, schaute man überall in begeisterte Gesichter ob der Leistungen, die unsere Schülerinnen und Schüler beim Sportfest erbrachten. Es wurde zwar höchst fokussiert in den Einzeldisziplinen um die besten Leistungen gewetteifert, in Klassenstaffeln im Team gegeneinander gerannt, jedoch auch gemeinsam mit der Sonne um die Wette gestrahlt. Schließlich verblüfften einige mit herausragenden Leistungen, sei es Benedikt Kotzott aus der Klassenstufe 7 mit einer Weite von 5,66 Metern beim Weitsprung und einer Zeit unter 10 Sekunden auf die 75 Meter Sprintdistanz, oder Olivia Stephan, die jede Einzeldisziplin in der Klassenstufe 8 für sich entscheiden konnte. Yun-Seong Shin aus der 9. Klasse konnte die Kugel auf 11,60 Meter bugsieren, während Justus Piske den Schlagball bereits in seinem ersten Jahr am EVG über die 40-Meter-Marke werfen konnte. Am Ende durften sich die Gewinner der jeweiligen Disziplinen über Urkunden und Preise freuen. Die wertvollste Urkunde ging dabei an Victoria Mai aus der fünften Klasse, die sich in der Addition aller Leistungen besonders hervorgetan hat.

20180605 101432 klein

Einladung zum Elternabend für die neuen 5. Klassen

Liebe Eltern, liebe Schüler der künftigen 5. Klassen (SJ 2018/19)

wie Ihnen/Euch bereits mit den übermittelten Schulunterlagen mitgeteilt wurde, laden wir Sie/Euch ganz herzlich zu unserem Elternabend

am Mittwoch , dem 06. Juni 2017, um 18:00 Uhr in unser Schulgebäude (Altbau) in der Berliner Str. 27, in Meiningen ein.

Wir bitten darum, dass auch die Schüler unbedingt an diesem Termin teilnehmen.


Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Kontaktformulare bis auf Weiteres abgeschaltet

Liebe Besucher unserer Seite,

aufgrund der neuen EU-Datenschutzverordnung bleiben unsere Kontaktformulare bis auf Weiteres abgeschaltet. Bitte nutzen Sie die rechts oben auf der Seite befindlichen Informationen, um uns zu erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung des EVG

Für einen Tag Musikstudent

 

Was im letzten Jahr als Pilotprojekt gestartet ist, entwickelt sich mit der Wiederholung von letzter Woche allmählich zu einer gewinnbringenden Tradition: Eine Exkursion an die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, wo unser Musikkurs der Klasse 11 unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Albrecht v. Massow an einem exklusiven Workshop zu Neuer Musik teilgenommen hat. Von den "harmlosen" Anfänge von Liszt über Webern und Schönberg bis hin zu Stockhausen und Nono wurde der Weg in die Neue Musik gemeinsam nachgezeichnet, wobei Kompositionstechniken wie die der Dodekaphonie, Serialität, Aleatorik bis hin zu elektroakustischen Verfahrensweisen veranschaulicht wurden. Die ästhetische Debatte blieb dabei natürlich nicht auf der Strecke, und unsere Schüler haben in dem mehrstündigen Workshop eine Ahnung vom (akademischen) Leben als Musikstudent gewinnen können - für den ein oder anderen aus dem Kurs sicherlich wegweisend. Auf der Rückfahrt im Zug erklangen aus den Kopfhörern der Schüler allerdings wieder leichter zu verdauende Töne...

 

 

Eine von uns ist weiter - toller Erfolg beim Adam-Ries-Wettbewerb

Aus der Sicht des Amtes für Bildung der Stadt Erfurt startet jedes neue Jahr mit einem wichtigen Wettbewerb. Gemeint ist der "Adam-Ries-Wettbewerb". Dieser ist in Thüringen eine gemeinsame Initiative des Adam-Ries-Bundes, der Volkshochschule Erfurt, des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und des Landeskomitees Mathematikolympiaden. Der Wettbewerb wird freiwillig und in drei Stufen durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 der Schulen Thüringens sowie Frühstarter aus Klasse 4.

Es gab 403 Einsendungen der 1. Runde aus ganz Thüringen, davon wurden 50 Kinder zur zweiten Runde nach Erfurt eingeladen  - eine davon war Therese aus der 5a.

Also rechnete und tüftelte sie gemeinsam mit den anderen 49 Thüringer Kindern am 26. April in Erfurt. Dann bekam sie die Bestätigung:
Sie war dort so erfolgreich, dass sie zu den zehn Besten gehört, die auch zur dritten Stufe fahren und das Land Thüringen beim Vierländerwettbewerb am 8./9. Juni in Annaberg-Buchholz vertreten.

Herzlichen Glückwunsch und danke an alle, die auch mitgemacht haben. Weiter so!

Eure Mathematiklehrerin Frau KleinBild Therese und Urk HP1 klein

Mädchenfußball- Schulamtsfinale am 26.4.2018 in Sonneberg

Im Finale des Schulamtsbezirks Südthüringen traf die Mädchenmannschaft des EVG der Altersklasse WK III auf die Mannschaft aus Steinbach-Hallenberg. In einem intensiven Spiel über 70 Minuten konnte sich unsere Mannschaft nur selten aus der Abwehr befreien und musste sich am Ende den spielerisch und körperlich überlegenen Steinbach-Hallenbergerinnen klar mit 6:1 geschlagen geben. Trotzdem gebührt unserer Mannschaft großer Respekt für ein engagiertes und leidenschaftliches Spiel. Unbeeindruckt von der Überlegenheit der gegnerischen Mannschaft kämpfte unser Team unbeirrt weiter und wurde gegen Ende des Spiels mit dem Ehrentreffer belohnt.

Fast alle Spielerinnen sind auch im nächsten Jahr noch in der WK II startberechtigt und können dann sicher ihre Erfahrungen und ihre weiterentwickelten fußballerischen Fähigkeiten nutzen, um wieder für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.

Mädchenfußball Schulamtsfinale 180426 Sonneberg-klein

 

Roboter für den Informatikunterricht

Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der es durch seine großzügige finanzielle Unterstützung ermöglicht hat, Roboter für den Informatikunterricht anzuschaffen.

Ziel ist es, diese Roboter im Wahlfach Klasse 10 einzusetzen, um den Schülern eigene Erfahrungen mit Robotik und Programmierung zu ermöglichen. Um die Roboter Aufgaben lösen zu lassen, müssen Programme geschrieben oder modifiziert werden, die das Verhalten der Roboter steuern. Unsere Roboter verfügen über Ultraschall- und Lichtsensoren und über einen Sensor zum Folgen von Linien.

Für Schüler, die im Wahlfach Informatik mit den Robotern arbeiten, wäre auch eine Teilnahme an einem Roboter-Wettbewerb denkbar.

Chorbesuch aus Bussy-Saint-Georges

Dass Meiningen in Frankreich eine Partnerstadt namens Bussy-Saint-Georges (Vorort von Paris) hat, ist den meisten vermutlich bekannt. Der Meininger Freundeskreis zur Städtepartnerschaft organisiert schon seit Jahren unermüdlich Besuche zwischen beiden Städten, zuletzt mit den Meininger Modern Style Dancers. Bislang war es allen Beteiligten aber noch nicht gelungen, einen Austausch auf Schülerebene zu initiieren - umso glücklicher sind wir, dass unsere Schule letzte Woche jugendliche Gäste vom Jugendchor des Conservatoire J.S. Bach aus Bussy empfangen durfte! Am Donnerstag reisten 28 Mädchen und Jungen zwischen 9 und 17 Jahren mit musikalischer Begleitung von Dominique Daucet (Leiter der Musikschule), Veronique Garnier (Chorleiterin) und Arumi Suzuki (Korrepetitorin) sowie einigen erwachsenen Gästen in Meiningen an, um sowohl Zeit mit den Schülern unseres Schulchors zu verbringen als auch gemeinsam zu musizieren. Dazu nahmen die französischen Schüler nächstentags teilweise am Unterricht teil, um das "deutsche Schulleben" aus erster Hand zu erfahren, ehe ein großes gemeinsames Brunch vorbereitet wurde. Unsere französischen Gäste konnten während ihres Aufenthalts außerdem das Meininger Theater, unsere Stadtkirche, aber auch die Landeshauptstadt Erfurt näher kennenlernen. Glücklicherweise war das gute Wetter gleich mitgebucht worden, sodass sich Meiningen regelrecht von seiner Sonnenseite zeigen konnte. Am Samstag führte der französische Chor schließlich zur großen Begeisterung aller Besucher in der Schlosskirche eine Musical-Show unter dem Titel "So Swing" auf. Dass die Jugendlichen schon seit 4 Jahren an der Show geprobt haben, merkte man deutlich: Jedes Kostüm, jede Bewegung der unterhaltsamen Choreographie und jeder Ton der durchweg im klaren Sopran vorgetragenen Melodien waren exakt aufeinander abgestimmt! Unser Schulchor rundete das eindrücklich Erlebnis mit ruhigeren und besinnlicheren Klängen ab, ehe noch zwei gemeinsame Lieder - eins auf Französisch, eins auf Deutsch - als Zeichen der musikalischen Verbindung vorgetragen wurden. Die abschließende gemeinsame Feier stärkte die Bande besonders zwischen den französischen und den deutschen Schülern, und als am Sonntag nach dem Gottesdienst, den der französische Chor um einige Lieder bereicherte, der große Abschied anstand, flossen auf beiden Seiten Tränen. Die kurze Zeit hat bereits jetzt schon Freundschaften wachsen lassen, die wir von nun an weiterpflegen möchten, indem z.B. für das nächste Jahr ein Gegenbesuch unseres Chors geplant ist. Wir danken nicht nur unseren französischen Gästen für ihren bereichernden Besuch, sondern auch dem Freundeskreis der Städtepartnerschaft für die Unterstützung und der Stadt Meiningen für ihren großzügigen finanziellen Beistand, ohne den ein solcher Besuch kaum realisierbar gewesen wäre. Besonderer Dank geht an alle Gastfamilien, die den Schülern aus Frankreich für 3 Tage ein Heim und vor allem das Gefühl gegeben haben, mehr als willkommen zu sein!

Aktuelle Seite: Startseite