Schulgeld

Als Schule in freier Trägerschaft müssen wir aufgrund der vom Land Thüringen festgelegten Rahmenbedingungen leider ein Schulgeld erheben. (Zu den Gründen hierfür siehe weiter unten.)

Höhe des Schulgeldes:
Das Schulgeld am EVG Meiningen beträgt pro Kind monatlich 100,- Euro.
Für Geschwisterkinder, die unsere Schule gleichzeitig besuchen, ist der Beitrag ab dem 2. Kind reduziert.

Reduzierung bzw. Erlass des Schulgeldes:
Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Zugang zu unserer Schule durch die Erhebung eines Schulgeldes nicht zu erschweren oder zu verhindern. Deshalb kann auf Antrag bei der Schulträgerin das Schulgeld reduziert oder sogar erlassen werden, wenn die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei der Schulleitung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten unseres Schulträgers. (Klick)


Warum muss man am EVG Meiningen ein Schulgeld zahlen?

Das EVG Meiningen steht als allgemeinbildende Schule in freier Trägerschaft grundsätzlich allen Schülern, welche Voraussetzungen zum Besuch eines thüringischen Gymnasiums erfüllen, offen. 

Für alle öffentlichen Schulen in Thüringen gibt es eine Refinanzierung der Personalkosten aus Steuermitteln durch das Land Thüringen. Bei öffentlichen Schulen in staatlicher Trägerschaft, z.B. in der von Landkreisen, werden diese Personalkosten zu 100% refinanziert. Für offen zugängliche Schulen in freier Trägerschaft ist die Refinanzierungsquote aufgrund der derzeitigen Gesetzeslage geringer, sodass eine Finanzierungslücke entsteht, die durch einen Elternbeitrag in Form eines Schulgeldes geschlossen werden muss.

 

Aktuelle Seite: Startseite Schulgeld