Operatoren in der Geographie

  • Drucken

Operatoren in der Geographie
Operatoren ersetzen die früher verbreiteten ‚W-Fragen‘ in schriftlichen Arbeitsaufträgen und Leistungskontrollen. Folgende werden in der Geographie verwendet:

Anforderungsbereich

Operator

Erläuterung

I

Reproduktion und Reorganisation von Inhalten in Verbindung mit den gelernten sprachlichen darstellungs- und methodischen Vorgehensweisen.

Diese Anforderungen beziehen sich auf das Kennen historischer, politischer und räumlicher Strukturen, auf Organisationsformen und Prozesse.

nennen

Ohne Erläuterung aufzählen

wiedergeben, zusammenfassen, skizzieren

stichwortartig zusammenfassen

beschreiben, aufzeigen, darlegen

durch umfassende Aufgaben ausdrücken

untersuchen

an einen Gegenstand gezielte Fragen richten und deren Ergebnisse darstellen

gliedern, abgrenzen

nach Ordnungsmerkmalen trennen und unterscheiden

II

Dieser Anforderungsbereich verlangt die selbstständige Analyse auf Grundlage des Gelernten und das Anwenden auf neue, vergleichbare Zusammenhänge

erläutern

beschreibend und veranschaulichend darstellen

vergleichen

unter verschiedenen Gesichtspunkten Gemeinsamkeiten und Verschiedenheiten herausstellen

erklären, analysieren

durch Worte das Verstehen von Ursachen und Zusammenhängen ermöglichen

III

Zielt auf den Nachweis der Urteilsfähigkeit: erfordert problemerkennendes, problemlösendes und reflektierendes Denken in Bezug auf historische, politische und räumliche Strukturen, auf Organisationsformen und Prozesse.

begründen

Ursachen und Auswirkungen zueinander in Beziehung setzen

prüfen

eine Hypothese an vorhandenen Bedingungen oder an ihrer inneren Logik messen

beurteilen

begründete Aussagen über Richtigkeit/ Wahrscheinlichkeit/ Angemessenheit/ Anwendbarkeit eines Sachverhalts oder einer Behauptung machen

bewerten

zu einem Sachverhalt oder einer Behauptung persönlich Stellung nehmen; entscheiden mit Bezug auf eine Wertung

erstellen

ein Konzept/ ein Wirkungsgefüge etc. entwickeln/ darstellen, Strukturen verdeutlichen

erörtern

einen Sachverhalt von unterschiedlichen, aber sachlich und logisch vertretbaren Positionen aus betrachten, die eigene Meinung sollte dabei zum Ausdruck gebracht werden