Betreuung für Schüler und digitaler Unterricht

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Sehr geehrte Eltern.

wie Sie möglicherweise der Presse entnommen haben, wird die sog. Notbetreuung für Schüler, deren Eltern in "systemwichtigen" Berufen tätig sind, ausgebaut.

Zum einen können nun auch Kinder von 8.00 h bis 13.00 h in die Schule kommen, bei denen nur ein Elternteil im medizinischen oder pflegerischen Bereich benötigt wird. Zum anderen wurden die Berufsgruppen im Falle von zwei berufstätigen Eltern im Versorgungsbereich oder Sicherheitsbereich weiter gefasst.

Im Einzelfall entscheidet die Schulleitung, es gibt also einen Ermessensspielraum.

Ferner wird die Betreuung in der Schule, bei welcher die gesundheitlichen Sicherheitsbestimmungen voll gewährleistet sind, auch am EVG für die Tage der Osterferien weiter angeboten (außer Feiertage). Die Schule ist also auch in den Ferien vormittags geöffnet. Derzeit kommen drei Kinder aus Klasse 5 und 6 täglich in die Schule, erledigen Ihre Aufgaben unter Aufsicht und gehen zur Pause an die frische Luft. Das läuft sehr gut und die Kinder profitieren von der ruhigen und konzentrierten, zugleich aber auch entspannten Atmosphäre.

Für alle anderen geht das Lernen und schulische Arbeiten zu Hause in die dritte Woche. Die Schüler und Schülerinnen scheinen recht gut damit zurecht zu kommen. Die Rücklaufquote der erledigten Aufgaben ist nach Stichprobenbefragung der Kollegen hoch und die Qualität überwiegend gut. Im Einzelfall stehen die Fachlehrer weiter gern für Erklärungen und Rückfragen zur Verfügung.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, ist noch offen. Die Abiturtermine werden verschoben.

Bleiben Sie behütet!

Die Schulleitung

 

Aktuelle Seite: Startseite Betreuung für Schüler und digitaler Unterricht